• Über 88 Jahre Flamme
  • 0% Finanzierung
  • Lieferung & Montage
  • Deutschland­weit

Zukunftstag - Girls' und Boys' Day bei Flamme

Zukunftstag - Was ist das?

Am diesjährigen nationalen Zukunftstag (26.04.2018) besuchten vier Schüler und Schülerinnen unser Unternehmen im Herzen von Bremen, im „Viertel“. Ursprünglich sollten Mädchen an diesem Tag in die Welt der Männerberufe eintauchen, doch mittlerweile sind auch Jungs dazu aufgefordert, einen Arbeitsalltag kennenzulernen. So haben wir in diesem Jahr ganz ausgeglichen zwei Jungs und zwei Mädchen zu Besuch gehabt.

Phillip, Miro, Clara und Wiebke schnupperten einen Tag lang “Möbelhaus-Luft” und haben dabei folgende Abteilungen von Flamme Küchen + Möbel genauer unter die Lupe genommen:

  • Kundenservice
  • Dekoration der Ausstellung
  • und das Marketing

 

Was die Vier an diesem Tag erlebt haben? - Sehen Sie selbst:

Was sind aktuell eure Traumberufe?

Die Antwort auf diese Frage fiel allen Kindern zunächst leicht, keines hat sich jedoch bisher einen Traumberuf in einem Möbelgeschäft vorgestellt. Die beiden Mädchen sehen sich im Fernsehen und träumen von einer Schauspielkarriere. Phillip legt die Grundlage dafür, denn er möchte Drehbuchautor werden und Miro möchte am liebsten als Fußballer groß rauskommen.

Ist das euer erster Zukunftstag?

Auf diese Frage antworteten fast alle einheitlich, denn für Clara, Wiebke und Miro, der im letzten Jahr den Boy´s Day bei seinem Vater verbracht hat, war es nicht der erste Zukunftstag. Philipp hingegen war in diesem Jahr das erste Mal dabei.

Was stellt ihr euch bei einem Unternehmen wie Flamme vor, was sind dort eher „Männer- bzw Frauenberufe“?

Die Meinungen der Schüler gehen bei der Frage, welche Berufe sie sich in einem Möbelhaus eher als einen Frauen- bzw. Männerberuf vorstellen, doch auseinander. Für einige Kinder ist klar: das Aufbauen der Möbel sollte eher den Männern überlassen werden und Frauen das Kassieren. Auch die Büroarbeit läge eher in Frauenhand. Nur eines der Kids kann sich vorstellen, dass alle Berufe bei Flamme von Männern und Frauen besetzt werden können.

Woran durftet ihr am Girls' & Boys' Day arbeiten?/ Was waren eure Aufgaben?

Durch die vielfältigen Abteilungen bei Flamme Möbel war auch für Miro, Phillip, Clara und Wiebke Abwechslung angesagt. Bei der Dekoration bzw. Haustechnik gibt es immer etwas neues Interessantes zu tun. Die Ausstellung lebt von Abwechslung und so werden öfter Möbel verrückt, ausgetauscht, Kojen anders dekoriert oder gar Wände neu tapeziert. So halfen Miro und Phillip, einen neuen Platz für zwei Betten zu finden und einen Teppich auszulegen. Auch eine Wand in der Küchenabteilung hat eine neue Farbe gebraucht und wurde durch die Unterstützung von Clara neu tapeziert. Wiebke half, die Dekoration allgemein neu zu gestalten. 

zukunftstag_flamme_moebel_ausstellung

Im Kundenservice ging es dann an den Computer. Miro und Clara haben Kaufverträge bearbeitet, das heißt Bestellungen an den Hersteller geschickt. Clara hat sogenannte Empfangsscheine bearbeitet, also Aufträge mit dem Auslieferdatum zurückgemeldet. Wiebke und Philipp hingegen haben bei bereits ausgelieferten Empfangsscheinen im System kontrolliert, ob alle Aufträge zurückgemeldet wurden und wenn nicht, diese korrigiert.

Im Marketing wurde zunächst an diesem Beitrag mitgewirkt und gleich im Anschluss ein Beispiel für eine Prospektseite ausgearbeitet. Miro hat zum Schluss sogar noch ein Bild bearbeitet und aus einem schwarzen Bett ein Weißes werden lassen. Was die Kinder dort Tolles entwickelt haben, sehen Sie hier:

Prospektbeispiel erstellt von Clara und Phillip

zukunftstag_flamme_marketing_entwurf

 

 Prospektbeispiel erstellt von Wiebke

zukunftstag_flamme_marketing_entwurf_02

 

 Vorher/Nachher Bearbeitung von Miro

  zukunftstag_flamme_marketing_vorher_nachher

 

Was hat euch an diesem Tag am Besten gefallen?

Das Fazit am Ende das Tages fiel unterschiedlich aus: während Phillip die Haustechnik und Wiebke das Umdekorieren der Ausstellung am besten gefallen hat, fand Clara es im Kundenservice am spannendsten. Miro blieb ganz neutral und sagte, dass es ihm überall gut gefallen hat.

Wollen wir mal sehen, ob wir sie in ihrem Traumberuf umstimmen konnten ;-) Eine gute Figur machten sie an diesem Tag in ihrem Job auf jeden Fall schon!

 zukunftstag_flamme_moebelhaus

 

zukunftstag_flamme_kundenservice

 

zukunftstag_flamme_marketing

 

      

Unser Fazit zum Zukunftstag 2018

Fazit ist, dass sich der Zukunftstag immer größerer Beliebtheit erfreut und eine tolle Möglichkeit ist, einen Einblick in die einzelnen Berufsfelder zu erhalten. Auch wenn man in einem Möbelhaus nicht von dem klassischen „Männer- oder Frauenberuf“ sprechen kann, einen Eindruck von einem normalen Berufsalltag zu erhalten ist ebenso wertvoll. Wir haben uns sehr gefreut, die vier Schülerinnen und Schüler bei Flamme Möbel Bremen begrüßen zu dürfen und sind schon sehr auf die Kinder gespannt, die uns im nächsten Jahr besuchen kommen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.