• Über 88 Jahre Flamme
  • 0% Finanzierung
  • Lieferung & Montage
  • Deutschland­weit

Moderne Kommoden als stilvolle Ordnungselemente

Sie haben jede Menge Dinge, die Sie gerne unsichtbar verstaut hätten? Sie legen nicht nur Wert auf Funktionalität, sondern auch auf eine ansprechende Optik? Dann ist eine moderne Kommode genau das Richtige für Sie.

Mehr…
Sie haben jede Menge Dinge, die Sie gerne unsichtbar verstaut hätten? Sie legen nicht nur Wert auf Funktionalität, sondern auch auf eine ansprechende Optik? Dann ist eine moderne Kommode genau das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Moderne Kommoden als stilvolle Ordnungselemente

Sie haben jede Menge Dinge, die Sie gerne unsichtbar verstaut hätten? Sie legen nicht nur Wert auf Funktionalität, sondern auch auf eine ansprechende Optik? Dann ist eine moderne Kommode genau das Richtige für Sie.

Filter schließen
von bis

 

Die moderne Kommode - ein Blickfang im Wohnbereich

Eine Kommode ist per Definition ein Kastenmöbel mit Schubladen. Ihren Ursprung haben Kommoden im Mittelalter, doch ihre Glanzzeit erlebten diese Möbelstücke im 18. Jahrhundert. Kommoden sind wahre Stauraumwunder, in denen allerhand Kleinigkeiten untergebracht werden können.

Auf diesen meist tischhohen Möbelstücken finden zudem dekorative Accessoires eine besonders beliebte Präsentationsfläche. Neben der Bezeichnung Kommode stoßen wir aber oftmals auch auf Begriffe wie

  • Sideboard

  • Lowboard

  • Highboard

  • Schwebeboard

Sind das nur neuzeitliche Begriffe für die gute alte Wohnzimmer-Kommode, die nicht länger als "Kastenmöbel mit Schubladen" definiert werden möchte? Nein. Sideboards, Lowboards, Schwebeboards und Highboards zählen zwar auch zu den Kommoden, doch der Unterschied liegt darin, dass eine Kommode ausschließlich mit Schubladen ausgestattet ist, während das Board auch Türen und offene Fächer besitzt.

Sowohl mit modernen Kommoden als auch mit deren Varianten lassen sich Räume optisch aufwerten und Eyecatcher geschickt platzieren.

Stauraum und Raumgestaltung

Ein Board ist wie die moderne Kommode ein durchaus zeitgemäßes Einzelmöbel. Ihre Blütezeit erlebte es in den 60er und 70er Jahren, als die bis dato aufgestellten, zumeist wuchtigen Kommoden durch ein leichtes und luftiges Design ersetzt wurden. Seit einiger Zeit erleben auch Boards ein großes Revival. Die langgestreckten, zumeist auf Tischhöhe befindlichen Schränke, lassen sich problemlos in allen Wohnbereichen positionieren. Sie sind wahre Alleskönner, die nicht nur praktisch sind, sondern darüber hinaus noch schick aussehen.

Sideboards sind geeignet, die Wirkung eines Raumes gezielt zu beeinflussen. Kurze Wände gewinnen durch sie an Länge und vergrößern einen Raum optisch. Mit einem wandhängenden Exemplar entsteht ein schwereloser Eindruck. Die Ausführung ohne Füße nennt man auch Schwebeboard. Es wird mit einem Schienensystem an der Zimmerwand befestigt.

Die sogenannten Highboards sind besonders hohe Kommoden. Sie werden gerne in Küchen und Esszimmern aufgestellt, um Geschirr und Besteck zu verstauen.

Das Lowboard wiederum ist ein niedriges Möbelstück, das üblicherweise im Wohnzimmer zum Aufstellen der TV- und Hifi-Geräte dient.

Materialmix liegt sowohl bei der modernen Kommode als auch bei ihren Artverwandten im Trend. Dabei werden unterschiedliche Oberflächen miteinander kombiniert, um spannende Effekte hervorzurufen. So treffen lackierte oder in unterschiedlichen Holztönen lasierte Fronten auf Stein, Glas oder Metall.

Kommode kaufen beim Fachhandel

Flamme bietet Ihnen individuell konfigurierbare Küchen + Möbel zu fairen Preisen. Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und legen besonderen Wert auf eine starke Beratung, ein Höchstmaß an Kundenservice und eine hohe Qualität unserer Waren.

Weitere schöne Kommoden finden Sie in jedem unserer acht bundesweiten Standorte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Zuletzt angesehen