• Über 85 Jahre Flamme
  • 0% Finanzierung
  • Lieferung & Montage
  • Deutschland­weit

Polstermöbel reinigen: Tipps & Tricks

Das neue Sofa steht, alles ist perfekt und so soll es auch bleiben! Damit die Freude an Ihren Polstermöbeln lange erhalten bleibt, sollten Sie diese regelmäßig und angemessen pflegen.

Sollen Sofas regelmäßig gereinigt werden?

Grundsätzlich werden Polsterreinigung und Unterhaltspflege unterschieden. Die Unterhaltspflege entspricht unserer täglichen Körperpflege. Konkret bedeutet dies, dass alltägliche Verschmutzungen durch Staub, Krümel etc. regelmäßig mit dem Staubsauger beseitigt werden. Am besten verwenden Sie eine Polsterdüse oder eine weiche Bürste und saugen bzw. bürsten in Strichrichtung. Ab und zu tut es den Bezügen gut, wenn sie mit einem feuchten Fensterleder abgewischt werden. Gerade im Winter ist die Raumluft sehr trocken, das feuchte Abwischen versorgt das Gewebe mit Feuchtigkeit und hält es elastisch.

Haben sich nach "Unfällen" sichtbare Flecken und/oder Gerüche im Polster gebildet, ist es absolut unerlässlich, die Polstermöbel zu reinigen. Gerne empfehlen wir Ihnen, einen Blick in unsere umfangreiche Pflegebroschüre zu werfen:

Generell müssen bei der Polsterreinigung immer die Pflegehinweise des Herstellers beachtet werden. Das gilt auch, wenn altbewährte Hausmittel wie Gallseife oder Essigwasser zum Einsatz kommen.

Hilfreiche Tipps für die Sofareinigung bei Stoffbezügen

Grobe Verunreinigungen wie z.B. Speisereste nehmen Sie am besten mit einem Löffel oder dem Messerrücken auf. Vermeiden Sie das Kratzen mit den Fingernägeln, denn damit könnten Sie die Stofffasern beschädigen. Flüssigkeiten entfernen Sie am besten mit einem saugfähigen Tuch. Reiben Sie auf keinen Fall auf dem Gewebe, tupfen Sie den Fleck nur ab. Im Anschluss an diese Vorreinigung rücken Sie dem Fleck am besten mit destilliertem Wasser und einem pH-neutralen Shampoo oder Feinwaschmittel zu Leibe. Testen Sie die Farbechtheit an einer unsichtbaren Stelle!

Tipp: Säurehaltige Haushaltsreiniger dürfen keinesfalls zur Verwendung kommen.

Arbeiten Sie stets vom Fleckrand zur Mitte hin, damit sich keine Ränder bilden und sich der Fleck nicht vergrößert.

Achtung: Fleck ist nicht gleich Fleck! Es gilt, zwischen wasserlöslichen und wasserunlöslichen Flecken zu unterscheiden und entsprechend abgestimmte Maßnahmen zu ergreifen.

Wie sind wasserlösliche Flecken zu behandeln?

Nachfolgend geben wir Ihnen Empfehlungen für die Behandlung von wasserlöslichen Flecken. Wasserlöslich sind Flecken von Ausscheidungen, Bier, Blut, Ei, Erbrochenem, Getränken/Saft, Kakao/Milch/Kaffee, Kugelschreiber, Lippenstift, Parfum, Ruß, Schuhcreme, Salatsauce, Speisen, Spirituosen, Tee, Tinte und Wein.

So können Sie vorgehen:

  • Ausscheidungen, Blut und Ei sollten Sie mit kaltem (!) Wasser und eventuell einer Zugabe von Shampoo behandeln
  • Erbrochenes, Kakao/Milch, Kaffee/Milch, Kugelschreiber, Lippenstift, Parfum, Ruß, Schuhcreme, Salatsauce, Speisen, Tinte und Wein entfernen Sie mit einer lauwarmen Lösung aus Shampoo und Wasser
  • Bier, Getränke/Saft, Spiritousen, Tee und Wein sollten idealerweise nicht eintrocknen, sondern sofort mit lauwarmer Shampoo-Lauge behandelt werden

So entfernen Sie wasserunlösliche Flecken

Wasserunlösliche Substanzen sind Butter, eingetrocknetes Blut, Farbe, Fett, Filzstift, Kaugummi, Kohle, Nagellack, Rost und Wachs.

  • Bis auf gealtertes Blut, Kaugummi, Rost und Wachs können die genannten Verunreinigungen mit Waschbenzin oder anderen Lösungsmitteln wie Spiritus und handelsüblichem Fleckenwasser behandelt werden.
  • Versuchen Sie niemals, Wachsflecken auf dem Sofa mit dem Bügeleisen zu entfernen. Besonders bei Velours besteht die große Gefahr einer Oberflächenbeschädigung. Zerbröckeln Sie das Wachs soweit wie möglich, heben Sie die Partikel sorgfältig ab und behandeln Sie das Fleckenareal mehrfach mit Waschbenzin nach.
  • Für die Entfernung von geronnenem Blut und Rost verwenden Sie ein weißes Tuch, das mit einer Zitronensäurelösung (1 EL auf 100 ml kaltes Wasser) angefeuchtet ist. Bearbeiten Sie den Fleck vom Rand zur Mitte hin. Kaugummi sollte ausschließlich vom Fachmann entfernt werden.

Unser Rat für die Reinigung von Leder

Möchten Sie Ihr Ledersofa reinigen, gilt es zunächst zu klären, um welche Art von Leder es sich bei Ihrem Sofa handelt. Für die Unterhaltspflege empfehlen wir neben dem regelmäßigen Absaugen und Abwischen die Verwendung von Lederreiniger, Ledercreme und Lederbalsam für Anilin-/Semi-Anilinleder, gedecktes Leder und Spaltleder. Für Rau- oder Nubukleder sind diese Pflegemittel nicht geeignet. Hier bietet der Fachhandel spezielle Rauleder-Reinigungstücher und Sprays an.

Schäden und Veränderungen an Ledersofas können nur vom Fachbetrieb sinnvoll beseitigt werden. Zur Schadensminimierung und optischen Verbesserung können aber gegen bestimmte Flecken einige Maßnahmen selbst ergriffen werden, die wir Ihnen nachstehend erläutern.

Bier, Cola, Erbrochenes, Säfte, Spirituosen, Urin und Wein können Sie sowohl von Glatt- als auch von Rau- und Nubukleder mit einem Papiertuch auftupfen. Dabei sollten Sie nicht reiben. Waschen Sie mit destilliertem Wasser und ggf. alkalifreier Seife nach. Beim Waschen immer großflächig von Naht zu Naht vorgehen, nicht nur an der jeweiligen Stelle reinigen.

Fetthaltige Substanzen wie Butter, Fett, Salbe, Schokolade etc. empfehlen wir auf Glattleder mit einem Messerrücken vorsichtig abzunehmen und mit destilliertem Wasser nachzuwischen. Der verbleibende Fettfleck arbeitet sich innerhalb der folgenden Wochen aus dem Leder heraus. Bei Rau- und Nubukleder wird im Anschluss an das Waschen mit einem Raulederreinigungstuch nachgearbeitet. Unter günstigen Umständen kann sich der Fettfleck mit der Zeit herausarbeiten.

Falls Sie einmal unsicher sein sollten, empfiehlt sich immer ein Blick in die Pflegetipps des Herstellers.

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt! Kompetente Beratung ist uns wichtig.

Wir lieben Möbel! Unsere Polstermöbel sind individuell ausgewählt, um Ihnen stets die beste Qualität anzubieten. Unser oberstes Ziel ist es, dass Sie sich möglichst lange Zeit an unseren Möbeln erfreuen. Aus diesem Grund beraten wir Sie gerne jederzeit bei der richtigen Auswahl eines Möbelstücks bis hin zur richtigen Pflege. Verabreden Sie einen Termin mit uns, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.